Sie sind hier: Home
Deutsch
Mittwoch, 22. November 2017

„Das Abendmahl miteinander erkunden“

Pastor Christoph Herbold beschrieb in seinem locker gestalteten Vortrag die Möglichkeiten des Abendmahls in der kirchlichen Praxis.

Evangelisch-lutherischer Kirchenkreistag Rhauderfehn kam in Firrel zusammen

Der Kirchenkreistag Rhauderfehn traf sich am Dienstag in Firrel zu seiner letzten Sitzung des Jahres 2017. Auf der Agenda der Delegierten des kirchlichen Leitungsgremiums unter Vorsitz des Präsidenten Helmut Collmann, Flachsmeer, standen sowohl theologische Inhalte als auch strukturelle Fragen zur Arbeit im Kirchenkreis. Als neues Mitglied wurde Maike Schulte, Ephoralsekretärin des Kirchenkreises, aufgenommen.

 

Ein Fokus lag auf dem Thema Abendmahl. Dazu konnten die Teilnehmer Christoph Herbold, Pastor in Leer, als Referenten begrüßen. Er hob in seinem Vortrag die Bedeutung des Abendmahls für das kirchliche Leben hervor und beschrieb, wie sehr die Feier das Miteinander in der Gemeinde prägen kann. „Wer positive Erfahrungen mit dem Abendmahl verbindet, der wird anders in ein Gespräch darüber gehen. Es lohnt sich, das Abendmahl miteinander zu erkunden“, so Herbold.

In seinem Referat zeigte er auf, welchen Gestaltungsspielraum Kirchengemeinden in der Durchführung des Abendmahls haben, aber auch, dass es in der Gottesdienstpraxis verhältnismäßig selten zum Einsatz kommt: „Immer noch sind wir sehr auf die gesprochenen Worte fixiert. Ich frage mich manchmal, warum wir der sinnlichen Erfahrung so wenig zutrauen.“

Der Pastor warb dafür, die Vielfalt der Feier als Chance für den Gottesdienst zu betrachten. „Sie können im Abendmahl den Dank betonen, die Vergebung, die Zuwendung, den Abschied, das Teilen, die Liebe“, so Herbold.

 

Auf der Agenda stand auch die Bildungsarbeit des Kirchenkreises. Pastor Frerich Dreesch-Rosendahl vom Bildungsausschuss stellte den Delegierten die Grundstandards für kirchliche Bildungsarbeit vor: Dabei standen die Arbeit in Kindertagesstätten, in Schulen, im Konfirmandenunterricht und die Arbeit mit Geflüchteten im Vordergrund. Konkret hat der Bildungsausschuss in der Vergangenheit unter anderem umfangreiche Projekttage zum Thema Reformation an mehreren Schulen organisiert und durchgeführt. Der Ausschuss hat ein umfangreiches Programm ausgearbeitet, das verbindliche Absprachen zur Arbeit mit Geflüchteten sowie eine stärkere finanzielle Förderung der Arbeit mit Konfirmanden vorsieht und vom Kirchenkreistag verabschiedet wurde.

Die nächste Sitzung des Kirchenkreistages findet am 13. Februar 2018 in Westrhauderfehn statt.

Machen Sie sich ein Bild und nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Mittwoch, 22. November 2017:
Losungstext:
Hilf deinem Volk und segne dein Erbe und weide und trage sie ewiglich!
Psalm 28,9
Lehrtext:
Jesus spricht: Ich habe noch andere Schafe, die sind nicht aus diesem Stall; auch sie muss ich herführen, und sie werden meine Stimme hören, und es wird eine Herde und ein Hirte werden.
Johannes 10,16

Superintendentur des Kirchenkreises Rhauderfehn
Pastor-Nellner-Str. 1
26817 Rhauderfehn
Tel.: 0 49 52 / 95 20 20
Fax: 0 49 52 / 95 20 21

AKTUELLES

02.11.17

Visitation in Völlenerkönigsfehn

Superintendent Bohlen macht sich Bild von Evangelisch-lutherischer Kirchengemeinde

01.11.17

„So viel Leben in der Kirche!“

Kirchenkreis Rhauderfehn feiert Auftakt der Reformation

31.10.17

„Church Night“ am Fehn

Kirchengemeinden läuten gemeinsames Reformationsgedenken ein