„Doppelter Grund zur Freude“

Nachricht 15. Februar 2021

Einführung von Pastor Rolf Kemner und Diakon Sascha Wiegand

In der evang.-luth. Erlöserkirche hat Superintendent Thomas Kersten in einem fröhlichen Gottesdienst am 14. Februar 2021 Pastor Rolf Kemner und Diakon Sascha Wiegand in die neue pfarramtliche Verbindung von Bunde und Weener eingeführt. 

Alfred Tengler der langjährige Pastor der Gemeinde Weener war im Januar in den Ruhestand verabschiedet worden. Mit der pfarramtlichen Verbindung gehen die beiden Gemeinden nun neue Wege. Pastor Rolf Kemner aus Bunde wird mit einer halben Pfarrstelle in Weener tätig sein. Die verbleibende viertel Pfarrstelle soll in eine halbe Diakonenstelle für Bunde und Weener umgewandelt werden, die vom Kreisjugendwart des Kirchenkreises Sascha Wiegand aus Potshausen wahrgenommen wird. Der Prädikant soll vor allem die Konfirmanden- und Jugendarbeit in beiden Gemeinden übernehmen.

Beide Gemeinden zeigten sich sehr erfreut über diese Verbindung wie Anne Theile (Kirchenvorstand Weener) und Johannes Willms (Kirchenvorstand Bunde) in ihrer Begrüßung betonten. Ganz neu sei diese Verbindung für die Gemeinden nicht, da in der Vergangenheit beide Gemeinden bereits von einer Pfarrstelle betreut wurden und diese Verbundenheit wurde in all den Jahren stets bewahrt. So freuen sie sich nun auf offene Begegnungen und ein buntes Gemeindeleben, so Theile und Willms.

Auch Superintendent Thomas Kersten war sehr froh über diese Entwicklung und die kurze Vakanzzeit und titulierte Kemner und Wiegand „das neue Traumpaar im Rheiderland“. 

Nach der Einsegnung hielten Padtor Kemner und Diakon Wiegand eine gemeinsame Predigt. Musikalisch wurde der Gottesdienst von dem Gemeindechor begleitet.