„Eine Viertelstunde für Gott“

Nachricht 15. Januar 2021

Ein neues Angebot der Ev. luth. Altenseelsorge im Kirchenkreis Rhauderfehn.

Andachten zu Hause hören, Gottesdienste zu Hause mitfeiern

Gerade in Zeiten von Corona und weiter zu nehmenden Einschränkungen nimmt die Vereinsamung älterer Menschen besonders zu. Zusätzlich zu dem Andachtstelefon wollen wir mit einem weiteren Angebot direkt in die Wohnungen der Menschen kommen, wo alte Menschen leben / pflegen oder versorgt werden.

Alte Menschen haben oft nicht mehr die Möglichkeit, in den Gottesdienst zu gehen, obwohl sie das vielleicht jahrelang gerne gemacht haben. Daher bieten wir speziell für alte Menschen Andachten zum Hören für zu Hause an. Jede Woche neu, direkt aus unserem Kirchenkreis mit Themen, die die Lebenswelt der alten Menschen betreffen.

 

Wie kommen die Andachten zu den Menschen?

Dazu benötigen wir Ihre Hilfe!

Wir möchten die Andachten per WhatsApp verschicken, so dass sie dann ganz einfach mit dem Handy abgespielt werden können. Das können alte Menschen oft nicht, aber ihre Kinder, Enkelkinder, Nachbarn, pflegende Angehörige.

Kennen Sie jemanden, dem Sie unsere Andachten gern vorspielen möchten? Ab und zu oder regelmäßig?

Dann schicken Sie uns einfach Ihre Handynummer. Wir nehmen Sie in unseren Verteiler auf und schicken Ihnen jede Woche eine neue Andacht per WhatsApp. Und 2x monatlich bieten wir Ihnen eine Andacht speziell für Menschen an, die demenziell erkrankt sind. Diese Andachten sind einfach gehalten und beginnen mit Glockenklang. Sie regen an zum Mitmachen und motivieren, (geistliche) Erinnerungsinseln zu entdecken. 

Sie sind ca. 15 Minuten lang. Wir nennen diese Andachtsreihe „eine Viertelstunde für Gott!“

Schicken Sie Ihre Handynummer per Email (klaus.bajohr-mau@evlka.de) oder direkt an Pastor Mau per WhatsApp unter der Telefonnummer 01573 1097996. Die Handynummer bleibt bis auf Ihren Widerruf unter unserem Verschluß und wird von uns nicht an Dritte weitergegeben.

Herzliche Grüße vom Altenseelsorgeteam!

Carmen Kramer (Diakonin) und Dr. Klaus Bajohr-Mau (Pastor)