Reise Blog Jerusalem

Aktuelles aus Jerusalem von Sup. Gerd Bohlen

15. November 2018

Der 9. Nov und die Folgen --- Wem gehört dieses Land?

03. November 2018

„Und jetzt feiern wir Schabbes!“ --- Shabbat Shalom

Es ist Freitag Nachmittag. Ein junger Vater, eindeutig als orthodoxer Jude zu erkennen, kommt mit seinen beiden Kindern (vielleicht 8 u. 10 Jahre alt) aus der Stadt. Schnellen Schrittes eilen sie ...

30. Oktober 2018

„Das kann’s doch nicht sein …“ – ratlos

Wir sind nach Hebron gefahren. 40 km von Jerusalem - ins Gebiet der palästinensischen Autonomiebehörde. Auch eine geschichtsträchtige Stadt: Hier hat Abraham die Grabhöhle für Sara gekauft (1. ...

25. Oktober 2018

Blockseminar in Nes Ammim

Zusammen mit den diesjährigen Student*innen von ‚Studium-in-Israel‘ haben wir Kontaktpfarrer*innen (wir sind hier zu viert) unter der Leitung von Studienleiterin Dr. Melanie Mordhorst-Mayer uns ...

18. Oktober 2018

Yad Vashem

Man kann nicht Israel und Jerusalem bereisen, ohne in dieser Gedenkstätte gewesen zu sein. Als Deutsche(r) schon gar nicht! Und wenn man dort gewesen ist, geht man beschämt, erschrocken, entsetzt ...

12. Oktober 2018

... auch das noch!

Wir sind in der Nähe von Jericho unterwegs. Dort gibt es ein altes griechisches Kloster – das St. Georg Kloster. Es liegt quasi in der Wüste. Auf dem mühsamen Weg von dort zurück, zwei Stunden bei ...

04. Oktober 2018

Simchat Torah

Nachdem ich in den letzten Beiträgen etwas zum Yom Kippur und zum Laubhüttenfest (Erntedankfest) gesagt habe, nun zum jüdischen Simchat Torah. Was hat es damit auf sich? Die Tora ist der erste ...

02. Oktober 2018

Festtage ...

Man erzählt sich im Judentum den Witz: Gott habe bei der Schöpfung im September plötzlich festgestellt, dass er den Juden in den Monaten Mai, Juni, Juli u. August gar keine Festtage zugedacht ...

29. September 2018

March of Jerusalem

Ein weiteres Ereignis: 7.000 Christen machen einen mehrstündigen Marsch durch das westliche Jerusalem. Sie wollen ihre Freundschaft zu Israel demonstrieren, viele auf dem Hintergrund der ...

27. September 2018

Erntedank auf Jüdisch – Sukkot / Laubhüttenfest

Und G‘tt - Juden schreiben den Gottesnamen nicht aus und sprechen ihn auch nicht aus! Um konsequent zu sein, wird einfach ein Buchstabe ausgelassen! Wo der Name Gottes in der hebräischen Bibel ...

22. September 2018

Judentum 2

Erfahrung 1: Ich betrete am JOM KIPPUR eine Synagoge. Am Eingang werde ich von einem Aufseher angehalten. Er fragt mich (auf englisch), ob ich ein Telefon (gemeint: Handy) dabei habe? Ich sage: ...

19. September 2018

Jom Kippur

Jerusalem, im Jahre 5779 Seit ein paar Tagen bin ich mich nun in Jerusalem– zu einem Kontaktstudium mit „Studium in Israel“. Als ich den Termin festgesetzt habe, habe ich weder geahnt noch ...